Tribal-Trance-Dance-Journey

Lass deine Seele tanzen! Mit Trancetanz, Rhythmen und Ritualen begleitet von Live-Musik des Percussion Ensembles „Busch-Werk“

Kursleitung: Sabine Rittner und Herman Kathan


  • Tauche ein in die magische Kraft der Rhythmen, der Pulsation und der Klänge.
  • Erkunde die Wirkung archaischer Kult-Rhythmen am eigenen Leib, lass dich von ihnen in andere Dimensionen der Wirklichkeit tragen.
  • Lass dich verlocken, tanzend deiner Seele Flügel zu verleihen, im Schutz der Rituale endlich einmal alles loszulassen und doch gut gehalten zu sein.
  • Die speziell auf die Situation abgestimmte Live-Musik versetzt dich dabei in die Lage, sowohl die in dir schlummernden kraftvollen Anteile als auch deine sinnlichen und stillen Seiten zu aktivieren.

In diesem Seminar werden die Teilnehmer/innen an mehreren mehrstündigen Ritualen teilnehmen, in denen sie das heilsame, bewusstseinserweiternde Potenzial von Trance-Zuständen in einem schützenden, ritualisierten Setting erleben können. Getragen, begleitet und gesteuert werden diese Prozesse von Live-Musik, die von professionellen Musikern des Percussions-Ensembles “Busch-Werk” gespielt wird. Die Trommler dieses fünfköpfigen Ensembles setzen sich seit über 20 Jahren mit Rhythmusarchetypen auseinander, wie sie speziell in der Musik Brasiliens und Westafrikas zu finden sind und dort bis heute in Trance-Kulten gespielt werden. Diese kraftvollen Rhythmen werden wir uns in diesem Seminar zu Nutze machen, denn auch wir Europäer können mit ihrer Hilfe mühelos in veränderte Wachbewusstseinszustände eintreten. Trancezustände, sofern sie in ritualisierter Weise aufgesucht, sicher begleitet und aktiv wieder verlassen werden, sind heilsam und regenerierend für Körper und Seele. Sie erleichtern den Zugang zu Kreativität und Intuition, sie unterstützen das Erschließen von Ressourcen, und sie fördern für fokussierte Fragen oft überraschende Lösungsmöglichkeiten zutage.

Für Wiederholer/innen gut zu wissen:
Jede „Tribal-Trance-Dance-Journey“ widmet sich einem bestimmten mythologischen Schwerpunktthema und den damit verbundenen Erfahrungsräumen, so dass Weiterentwicklung und Vertiefung der Erfahrungen aus früheren Seminaren möglich sind.


Methoden:
Trancetanz und indigene Trance-Rhythmen, „Rituelle Körperhaltungen und ekstatische Trance“® nach Felicitas Goodman, Hypnotherapie, Atem und Bewegung, Trommeln und Meditation. Es wird viel Raum sein, die „Reise“-Erfahrungen und Impulse im Ausklang der Rituale malend, schreibend, in Stille, in der Natur, in Kleingruppen und auch im gemeinsamen Kreisgespräch kreativ zu verarbeiten und zu integrieren. Musikalische oder tänzerische Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.

Das Team

Sabine Rittner ist Psychotherapeutin (approb.), Musiktherapeutin, Hypnotherapeutin mit Spezialisierung in der Arbeit mit veränderten Bewusstseinszuständen und körperorientierter Psychotherapie. Sie arbeitet am Institut für Medizinische Psychologie der Universitätsklinik Heidelberg (Lehre, Psychotherapie, Trance-Forschung) sowie in eigener Praxis (Supervision, Coaching) und leitet seit drei Jahrzehnten Seminare im In- und Ausland. Sie ist langjährige Schülerin der Anthropologin und Bewusstseinsforscherin Prof. Felicitas Goodman und befugt, in der Methode der „rituellen Körperhaltungen und ekstatischen Trance“ auszubilden.
Mehr Informationen: www.SabineRittner.de

 

 

Die Musiker der Gruppe „Busch-Werk“:
Herman Kathan, Norbert Schubert, Tiemo Feldmann, Stefan Frommherz, Dirk Friederich


Bei der Zubereitung der üppigen vegetarischen Mahlzeiten sind wir auf die Mithilfe der Seminarteilnehmer/innen angewiesen. Diese Mithilfe erstreckt sich pro Mahlzeit auf eine überschaubare Zeit in den Seminarpausen für jeweils 3 Personen.

Wie schon in den Jahren zuvor wird das Seminar auch 2018 wieder zwei Mal stattfinden, im Juni im Centro d’Ompio am Ortasee / Italien, und im Oktober in Gauselfingen auf der Schwäbischen Alb.

Das Centro d’Ompio ist ein besonderes, einmalig schön gelegenes Seminarzentrum in Pettenasco oberhalb des Ortasees (westlich vom Lago Maggiore) in Italien. Es umfasst ein parkähnliches Gelände von 100'000 m² mit üppig blühenden Gärten, Terrassen, Kastanienwäldern, Wiesen und stillen Ecken, durchzogen von Wegen, die an Bächen, Quellen und einem Teich vorbeiführen. Von der Sonnenterrasse mit großem Swimmingpool hat man einen herrlich weiten Blick auf den Ortasee und die umliegenden Ausläufer des Monte Rosa Gebirges. Wir wohnen gemeinsam auf dem Gelände des Centro d’Ompio in der Casa Fellicina. Unser wunderschöner, großer, achteckiger Seminarraum liegt einige Schritte entfernt im Grünen. In 10 Minuten Entfernung (per Auto) befindet sich die Alpe Selviana mit den herrlich erfrischenden Wasserfällen des Flusses Pescone. Von Jahrtausenden ausgewaschene Felswannen laden an heißen Tagen zum Baden ein. www.ompio.org

Das Seminarhaus „Wir-Projekt“ in Gauselfingen ist ein ehemaliges Manufaktur-Gebäude aus der Blütezeit der Textilindustrie auf der Schwäbischen Alb. Nach dem allgemeinen Niedergang dieses Wirtschaftszweiges in den 70er Jahren fand das Gebäude 1985 eine neue Nutzung als Seminarhaus. Es wurde gründlich, ansprechend und kreativ für den Seminarbetrieb renoviert und dennoch lässt sich der Charme der früheren Nutzung noch hier und dort erahnen. Einen Einblick kann man hier gewinnen: www.wir-projekt.de/tagungshaus.
Wer gerne den Komfort eines Einzelzimmers mit eigenem Bad in Anspruch nehmen möchte, kann eine Liste von Pensionen in Gauselfingen und Umgebung anfordern und dort buchen. Da wir das gesamte Haus belegen, ist in diesem Fall Kostenerstattung nur in geringem Umfang möglich.

Termin 1 im Centro d’Ompio / Italien, 5 ½ Tage:
20. (18:00 Uhr) – 25. Juni (12:00 Uhr) 2018

Die Kursgebühr beträgt incl. Unterkunft: 1050,- €
Zusätzlich sind 100,- € Verpflegungspauschale bar im Kurs zu entrichten.


Termin 2 im Wir-Tagungshaus in Gauselfingen auf der Schwäbischen Alb, 3 ½ Tage:
25. (15:30 Uhr) – 28. Oktober (15:00 Uhr) 2018

Die Kursgebühr beträgt incl. Unterkunft: 570,- €
Zusätzlich sind 60,- € Verpflegungspauschale bar im Kurs zu entrichten.


Vorschau 2019

Termin 1 im Centro d’Ompio / Italien, 5 ½ Tage:
17. – 22. Juli 2019

Termin 2 in Gauselfingen auf der Schwäbischen Alb, 3 ½ Tage:
17. – 20. Oktober 2019

 

 

zurück zur Terminübersicht >>